Reports
Katja Riefler, Dr. Robin Meyer-Lucht
Paid Content - PDF

Welche Bezahlmodelle funktionieren?

Berlin, 2010
28,00 €

(inkl. 19% MwSt.)

NUR für Mitgliedsverlage der Landesverbände des BDZV erwerbbar!

Paid Content wird in den kommenden Jahren zu einer wichtigen Refinanzierungsmöglichkeit in den digitalen Märkten der Zeitungen. Mittelfristig können Verlage bis zu 30 Prozent ihrer Online-Umsätze mit bezahlten Inhalten generieren. Vor allem mobile Anwendungen, etwa so genannte Apps für Smartphones und Tablet-PCs, stehen bei gut 40 Prozent der Verlage im Fokus der Paid-Content-Strategie. Voraussetzung für den Erfolg mit Bezahlinhalten: Es muss den Verlagen gelingen, aus gelegentlichen Website-Besuchern regelmäßige Nutzer zu machen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Medienwissenschaftlers Dr. Robin Meyer-Lucht und der Verlagsberaterin Katja Riefler im Auftrag des BDZV - basierend auf einer Online-Umfrage unter den Top-Entscheidern in deutschen Zeitungsverlagen. Wie hoch ist die Zahlungsbereitschaft bei den Nutzern? Wie sehen erfolgversprechende Bezahlmodelle aus? Was sind Potenziale, und was sind die Hindernisse für Bezahlangebote? Dr. Robin Meyer-Lucht erklärt, wie vor allem mit Bundling-Strategien und Produktdifferenzierungen erfolgreiche Angebote entwickelt werden können. Katja Riefler gibt einen Überblick, welche Erfahrungen Verlage weltweit mit unterschiedlichen Bezahlmodellen gemacht haben. Die Autoren entwerfen in ihrer Studie strategische Handlungsoptionen für Verlage. Ein extra Kapitel ist den Abrechnungsmöglichkeiten für Bezahlinhalte gewidmet.